• Schaffung optimaler Bedingungen für die neurologische und psychische Gesundheit
    der Menschen der Versorgungsregion Stralsund- Nordvorpommern

  • Schaffung einer Adresse für Kooperationspartner und Kostenträger

  • Aufbau integrierter Versorgungsstrukturen mit stationären Leistungsanbietern

  • Bündelung des Leistungspotenzials der Einzelnen und Nutzbarmachung
    von Synergieeffekten

  • Ausbau der Kooperation in Diagnostik und Therapie durch Ausbildung
    netzinterner Kernkompetenzen und Spezialisierungen

  • Aufbau und Pflege des gemeinsam etablierten Qualitätsmanagementsystems
    (Zertifizierung des gesamten Netzes nach DIN- ISO 9001: 2000)